Home | english | Impressum | KIT
Power Management
Typ: Vorlesung
Lehrstuhl: Systemarchitektur
Semester: WS 2009/2010
Zeit: Dienstag, 09:45-11:15, SR 236, Geb. 50.34 Donnerstag, 09:45-11:15, SR 131, Geb. 50.34
Beginn: 20.10.2009
Dozent: Prof. Dr. Frank Bellosa
SWS: 2
LVNr.: 24127

Vorlesungen

Datum Dozent Thema Dokumente
20.10.2009 F. Bellosa Introduction pdf, 2up.pdf
22.10.2009 A. Merkel Praktikum Power Management pdf
27.10.2009 F. Bellosa CPU Power Management pdf, 2up.pdf
29.10.2009 F. Bellosa CPU Power Management  
03.11.2009 F. Bellosa CPU Power Management  
05.11.2009 A. Merkel Praktikum  
10.11.2009 F. Bellosa CPU Power Management  
12.11.2009 F. Bellosa CPU Power Management  
17.11.2009 F. Bellosa CPU Power Management  
19.11.2009 A. Merkel Praktikum  
24.11.2009 F. Bellosa Disk Power Management pdf, 2up.pdf
26.11.2009 F. Bellosa Disk Power Management  
01.12.2009 F. Bellosa ACPI pdf, 2up.pdf
03.12.2009 A. Merkel Praktikum  
08.12.20089 F. Bellosa Memory Power Management pdf, 2up.pdf
10.12.2009 F. Bellosa Memory Power Management  
15.12.2009 F. Bellosa Memory Power Management  
17.12.2009 S. Kellner Sensor Network Power Management pdf, 2up.pdf
17.12.2009 F. Bellosa Battery Power Management pdf, 2up.pdf
22.12.2009 A. Merkel Praktikum  
12.01.2010 F. Bellosa Conclusion & Evaluation  
14.01.2010 A. Merkel Vorführung der Messumgebung  
19.01.2010 A. Merkel Praktikum  
21.01.2010 A. Merkel Praktikum  
26.01.2010 A. Merkel Praktikum  
28.01.2010 A. Merkel Praktikum  
02.02.2010 A. Merkel Vorstellung der Ergbnisse  
04.02.2010 A. Merkel Praktikum  
09.02.2010 A. Merkel Vorstellung der Ergbnisse  

Die Dokumente sind passwortgeschützt. Das Passwort ist nur innerhalb der Universität Karlsruhe sichtbar.
 
 

Lernziel

Der Student soll Mechanismen und Strategien zur Verwaltung der Ressource Energie in Rechnersystemen kennen. Er soll zum einen Kenntnisse erwerben über die verschiedenen Möglichkeiten, welche die Hardware bietet um ihren Energieverbrauch zu beeinflussen, sowie über die Auswirkungen, die dies auf die Performance hat. Weiter soll er verstehen, welche Möglichkeiten das Betriebssystem besitzt, Informationen über Energiezustände und Energieverbrauch der Hardware zu erlangen und wie der Energieverbrauch dem jeweiligen Verursacher, z.B. einzelnen Anwendungen, zugeordnet werden kann. Schließlich soll er Einblicke in verschiedene Strategien erhalten, die das Betriebssystem anwenden kann, um in seiner Rolle als Verwalter von Betriebsmitteln die Ressource Energie, die in heutigen Betriebssystemen immer noch eine untergeordnete Rolle spielt, gezielt zu verwalten und dabei die von der Hardware angebotenen Betriebsmodi optimal auszunutzen.

Inhalt

  • CPU Power Management
  • Memory Power Management
  • I/O Power Management
  • Battery Power Management
  • Cluster Power Management
  • Advanced Configuration and Power Interface (ACPI)